Facettenreich wie die Natur

Die Bandbreite der Themen unserer Naturaktionen und Führungen sind vielfältig wie unsere Natur als solche. Im Mittelpunkt stehen die Artenvielfalt der heimischen Fauna und Flora und die ökologischen Zusammenhänge der Lebensräume Wiese, Wald, Hecke und Gewässer.

Der Aufbau und die Inhalte der Führungen orientieren sich an den unterschiedlichen Altersgruppen und am Lehrplan.

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung unserer Umweltführungen und -aktionen:

Entdeckertour „Bobby der Biber“ im Isarauwald
Ein Besuch der Biberburg im Isarauwald mit Spurensuche steht ebenso auf dem Programm, wie lustige Spiele rund um den Biber. Die Teilnehmer erhalten Einblick in die Lebensweise des Bibers und seinen Einfluss auf die Vielfalt von Tieren und Pflanzen in seiner Umgebung.

Wanderung im Isarauwald
Im Vordergrund dieser Aktion stehen das Ökosystem Auwald und das Zusammenspiel der dort heimischen Pflanzen, Wald- und Wiesenbewohnern. Natürlich erfahren die Teilnehmer einiges über besondere Pflanzen und deren Verwendungsmöglichkeiten.

Bäume, Sträucher und andere Pflanzen kennenlernen
Die Teilnehmer unternehmen eine geführte Wanderung durch den Isarauwald, bei der die botanische Vielfalt und deren Zusammenspiel in diesem besonderen Ökosystem im Mittelpunkt stehen.

Tierspuren und Fährten entdecken
Auf einer Winter-Wanderung entdecken die Teilnehmer Tierspuren. Sie lernen die Fährten der Tiere des Auwaldes zu lesen und erfahren so manches interessante Detail über die besonderen Lebensweisen der Auwaldbewohner.

Bodenentdeckertour
Wie es krabbelt und wimmelt: Im Rahmen dieser Tour nehmen die Teilnehmer das spannende Leben unter unseren Füßen genau unter die Lupe genommen.

Heimische Wiesenbewohner und Wildkräuter kennenlernen
Im Rahmen dieser erlebnis- und sinnesorientierten Erkundungstour im Isarauwald oder im Naturschutzgebiet Landshut erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes und erstaunliches über die Vielfalt der heimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Kräuterwanderung im Naturschutzgebiet Landshut
Natürliches Aspirin? Schnelle Hilfe bei Sodbrennen? Die Teilnehmer dieser ganz besonderen Wanderung lernen viele Wildkräuter kennen, lernen deren Anwendungsmöglichkeiten kennen und bekommen so manchen Geheimtipp.

Entdecken, wo Unken rufen und Schafe grasen
Diese spielerische Naturaktion auf dem Ochsenweg im Naturschutzgebiet Landshut gibt den Teilnehmern die Gelegenheit, auf unterhaltsame Weise Gelbbauchunken und unterschiedliche Vögel zu entdecken. Und nebenbei lernen sie auch noch das eine oder andere Wildkraut kennen.

Hecken und deren Bewohner kennenlernen
Hecken sind Landschaftselemente und Schatzkammern für Mensch und Tier. Im Naturschutzgebiet Landshut werden bei dieser Wanderung unterschiedliche heimische Heckensträucher mit ihren Blüten und Früchten vorgestellt. Man erfährt auch, welche Tiere in welchen Hecken leben. Der Nutzen von Hecken wird mit allen Sinnen erlebbar gemacht.

Entdeckertour zum Vogelbeobachtungsturm
Die kleine Wanderung führt zum Vogelbeobachtungsturm am Echinger Stausee. Die Teilnehmer erfahren viel Wissenswertes über die heimische Vogelwelt. Und anschließend können sie ermessen, welche Bedeutung der Echinger Stausee für den Vogelzug hat und welchen Stellenwert das wertvolle Brutgebiet in Bayern einnimmt. Nicht vergessen sollte man auch, dass die Teilnehmer der Tour lernen, diverse Vogelstimmen zu erkennen und zum Teil sogar nachzumachen.

Erlebnis Wasserwelten
Auch diese Wanderung ist etwas Besonderes. Die Teilnehmer entdecken Tiere und Pflanzen in stehenden Gewässern im Isarauwald und fließenden Gewässern am Echinger Stausee.

Upcycling
Im Fokus dieser interaktiven Unterrichtseinheit steht das Thema Müll. Wir diskutieren die richtige Mülltrennung, besprechen spielerisch die weltweite Müllproblematik und setzen uns mit Alternativen zum Konsum neuer Gegenstände auseinander. Am Ende stellen wir neue Dinge aus Müll selbst her.

Vogelkunde
In dieser Naturaktion für draußen werden Vogelbeobachtungen und Einblicke in die Bestimmung von Vögeln angeboten. Dabei werden Vogelstimmen mit einbezogen. Die SchülerInnen werden so dazu angeregt mit offenen Augen und Ohren durch die Welt zu gehen und Vögel und weitere Tiere als ihre Mitbewohner wahrzunehmen. Mit mehreren Spielen lernen die Kinder die Artenvielfalt und deren wichtige Bedeutung für das Ökosystem kennen. Die Aktionen finden am Echinger Stausee statt

Nachhaltige Ernährung
In diesem neuen Programm geht die jeweilige Klasse oder Gruppe der Frage nach, wie sich unsere Essgewohnheiten im Laufe der Evolution verändert haben. Die SchülerInnen durchlaufen verschiedene Stationen und nähern sich so dem Thema auf unterschiedliche Art und Weise. Unter anderem werden geschichtliche Ereignisse, die für die menschliche Ernährung eine große Bedeutung haben, zeitlich einsortiert. Aber auch der Mensch selber hat sich im Laufe der Jahrmillionen verändert, sein Kopf und Gebiss schauen heute anders aus. Für ein nachhaltiges Frühstück werden verschiedene Getreidesorten mit einer Flockenquetsche zu Müsli verarbeitet und anschließend probiert. Dabei zeigt sich ganz praktisch, wie unterschiedlich sie schmecken.

Naturtheater: „Von Riesen und Winzlingen“
Mit diesem phantasievollen Naturtheater wollen wir Kindern das Verständnis für einen alten Baum und sein Zusammenleben und  –wirken mit vielen winzigen Lebewesen des Waldes ermöglichen. Das Nicht-nur-Puppentheater spricht die kleinen Zuschauer auf der Ebene der Emotionen an und bezieht sie direkt mit ein. Durch Symbole wird wertvolles Wissen zum Zusammenwirken vieler einzelner Akteure im Ökosystem Wald vermittelt

Für 2019 leider ausgebucht

Anmeldungen zu den Naturaktionen der Allgemeinen Umweltbildung für das Jahr 2019 können leider nicht mehr angenommen werden, da das Kontingent bereits voll ausgeschöpft ist. Anmeldungen für das Jahr 2020 sind ab Januar möglich. Die Berücksichtigung erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs.


Wir bieten im Herbst 2019 noch folgende zwei neue Themen an:
phantasievolles Naturtheater für Gruppen der Vorschule und 1./2. Klasse Grundschule.
Wir wollen den Kindern das Verständnis für einen alten Baum und sein Zusammenleben und Zusammenwirken mit vielen winzigen Lebewesen des Waldes ermöglichen. weitere Infos...

„Wertstoffdetektive" für Kinder der 3./4. Jahrgangsstufe
Ihre Schüler bekommen Tipps zur Abfallvermeidung und entlarven „Umweltdiebe“. Als "Wertstoffdetektive" lernen sie den Recycling-Kreislauf direkt in den Wertstoffsammelstellen von Stadt und Landkreis kennen. weitere Infos...

Beste Grüße - Ihre Umweltstation Landshut

Anmeldeformular (PDF-Download)